Uhola

Uhola

Das Dorf (village) Uhola liegt weit im Westen Kenias (sublocation Jera; location Nord-Ugenya, division Si­hay, subcounty Ugenya, county Siaya).

Zum Einzugsgebiet der Schule (UHOLA PRIMARY SCHOOL / P.O. BOX 169-40619 SEGA) gehören die fünf Dörfer Rero, Ralak, Uhola, Uhwamba und Muh­wayo.

Nach den Daten der County-Verwaltung Siaya leben in diesen Dörfer ungefähr 2000 Menschen (im Jahr 2017). Die Bewohner dieser Gemeinden arbeiten hauptsächlich als Kleinbauern, die für die Selbstversorgung produzieren. Angebaut werden vor allem Mais, Hirse, Kartoffeln, Maniok und Bananen. Vereinzelt werden Kühe, Ziegen und Schafe gehalten. Neben dieser Art von Klein-Landwirtschaft gibt es teils auch eine lokale Produktion von Backsteinen.

Sämtliche Dörfer haben keinen Anschluss an sauberes Trinkwasser. Der Schul-Brunnen versorgt alle fünf Dörfer mit Wasser. Nur 2% der Haushalte verfügen über einen Elektrizitätsanschluss. Holzbrennstoff und Paraffin bilden die Hauptquellen für Feuer und Licht in den Häusern.

Die größten Herausforderungen in der Region

1. Armut (z.B. fehlende materielle und finanzielle Basis für Eltern, um ihren Kindern den Besuch der Sec­ondary-School zu ermöglichen)

2. Aids

3. Waisenkinder

4. mangelnde Infrastruktur

Uhola Primary School

Das Anliegen der Schule basiert auf der Vision, das Individuum dabei zu unterstützen, sich Lebens- und Zukunftsziele zu setzen und diese mit nach­haltigem Gewinn zu verfolgen. Aus diesem Anliegen heraus sieht die Schule ihre Aufgabe darin, für die SchülerInnen eine Lernumgebung zu schaffen, die es ihnen ermöglicht, ihre Talente zu ent­decken und intensivst zu nutzen. Von daher lautet das Motto der Schule: “Besser Dein Bestes!” (Better Your Best).

Die Schule gliedert sich in zwei Stufen-Bereiche: Vorschule (nursery) sowie Grund- und Hauptschule (primary). Die nursery-Stufe besuchen augenblicklich 50 Mädchen und 40 Jungen, die primary-Stufe 147 Mädchen und 110 Jungen.

Die Lehrerschaft besteht zur Zeit aus 2 nursery-LehrerInnen und 8 primary-LehrerInnen. Schulleiter (present headteacher) ist Herr Henry Apopa. Als stellvertretender Schulleiter (deputy headteacher) fungiert Herr Charles Opondo. Die Verwaltungsangelegenheiten (Baord of Manage­ment) liegen in den Händen von Herrn Benard Oduor.

Das obligatorische schulische Angebot wird ergänzt durch ko-curriculare Aktivitäten in den Bereichen Musik und Sport (Leichtathletik, Fussball, Netball, Volleyball).

Von besonderer Bedeutung für die Schule sind Angebote in den Bereichen: diskussionsfähiger Austausch in Gruppen, aufmerksamer Umgang mit den Wald-Resourcen und nachhaltige Beachtung der Prinzipien des Umweltschutzes.

Das Hauptaugenmerk der Schule gilt der Förderung von Werten wie Disziplin, Fleiß, Respekt, Sta­bilität (Resilienz) und Ehrfurcht vor Gott.

Die größten Herausforderungen für die Schule

1. fehlender Klassenraum für die frühkindliche Erziehung (Early Childhood Development) und dazugehörigen Sanitäranlagen.

2. fehlendes einbruchssicheres Büro auf dem Schulgelände

3. fehlende Elektrizität in den Klassenräumen

4. Mangel an Büchern und Unterrichtsmaterialien

5. fehlendes Mittagstisch-Angebot für die Schülerschaft

6. fehlende innovative Kommunikationstechniken (Innovative Communication Technolo­gies) im Bereich Unterricht wie Verwaltung

7. hoher Grad an Armut im Umfeld der Schule

8. Mangel an finanzieller Unterstützung für die Steigerung der schulischen Anliegen

9. niedriges Bildungsniveau unter den Eltern