Ideen über Ideen

Als nächstes Großprojekt (wirklich riesig groß) würden wir gerne eine landwirtschaftliche Berufsschule in oder um Uhola herum realisieren. Aktuell sind wir dafür im regen Austausch mit unterschiedlichen Institutionen und Experten (z.B. Delegation der Deutschen Außenhandelskammer in Ostafrika, Landratsamt Donau-Ries, Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband in Kenia ).
Erst heute haben wir mit Frau Marita Baaske (Schmitz Stiftungen) dazu online gesprochen.

Für die Berufsschule wird wohl der erste Schritt sein, dass eine (gemeinnützige) Organisation vor Ort in Kenia gegründet werden muss. Dies ist auch notwendig, um zukünftig öffentliche Fördergelder für das Projekt gewinnen zu können.

Wir haben außerdem bereits Angebote von Biobauernhöfen aus dem Nördlinger Ries, die uns mit der Idee Berufsschule unterstützen möchte. Beispielsweise könnten diese Betriebe sich vorstellen eine*n Praktikant*in aus Kenia aufzunehmen.

Es gibt auf jeden Fall Einiges zu tun!