HAJ Hannover Marathon

Unsere “Uhola-Läuferinnen” sind vor einer knappen Stunde an den Start gegangen. Viel Erfolg bei euren 2×21 km! ☀
Bisher konnten bereits 124/500€ gesammelt werden – Klasse! Vielleicht geht da ja sogar noch mehr? Spenden für die Schulgarten könnt ihr ganz einfach hier.

Tabitha, Linnéa & Lisa in Uhola: Der Abschied

Möge die Straße uns zusammenführen und der Wind in deinem Rücken sein. Sanft falle Regen auf deine Felder und warm auf dein Gesicht der Sonnenschein. Führe die Straße, die du gehst immer nur zu deinem Ziel bergab. Hab wenn es kühl wird, warme Gedanken und den vollen Mond in dunkler Nacht

Mit u.a. diesen Wünschen haben sich unsere drei “Versuchskaninchen” aus Deutschland, die in den letzten Wochen in Uhola gelebt und gearbeitet haben, um herauszufinden, ob zukünftig ein regelmäßiger Austausch vor Ort stattfinden kann und soll, von den U.P.S.-Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern verabschiedet.
Es war für alle Seiten eine sehr bereichernde Zeit und Lisa wird zum Beginn des neuen Trimesters nochmal für 4 Wochen an die Uhola Primary School kommen.

IMG_9795
Lehrer*innen, Schüler*innen und ein paar der Eltern der U.P.S.

Ein Marathon für Uhola

Unsere Mitglieder Karo und Theresa haben sich eine ganz besondere Aktion ausgedacht:
In genau einer Woche findet der Hannover Marathon 2019 statt und die Beiden laufen nicht nur für sich selbst, sondern gemeinsam für den guten Zweck.
Die angehenden Landschaftsarchitektinnen wollen Spenden für den weiteren Ausbau des Schulgartens in Uhola, Kenia, sammeln. Ihr möchtet Karo und Theresa dabei unterstützen? ➡ DE68 2519 3331 1118 3810 00 (Betreff: “Karo und Theresa”)
Jeder Cent zählt und kommt genau so vor Ort an. Was ihr damit im Detail unterstützt, könnt ihr hier nachlesen.

Es geht weiter auf der Baustelle

Nachdem der Ausbau der Vorschulklassenräume eine Weile stagnierte, wurde diese Woche das Glas für die Fenster und die Wandfarbe geliefert. Die Grundierung steht, sodass nächste Woche auch diese Klassenräume in dem schönen, himmelsblauen „Uhola“-Farbton angestrichen werden können.

Die Prüfungen sind geschafft!

Die Prüfungen an der Uhola Primary Schule sind absolviert und das wird gebührend mit der Einweihung des “Wikinger Schach”-Spiels, das “our three sisters from Germany” in den letzten Tagen selbst gesägt und geschliffen haben, gefeiert. Die Kinder haben das skandinavische Spiel direkt lieben gelernt. Ein schöner Einstieg ins wohlverdiente Wochenende!

Die Prüfungen an der Uhola Primary Schule sind absolviert und das wird gebührend mit der Einweihung des "Wikinger Schach"-Spiels, das "our three sisters from Germany" in den letzten Tagen selbst gesägt und geschliffen, gefeiert. Die Kinder haben das skandinavische Spiel direkt lieben gelernt. Ein schöner Einstieg ins wohlverdiente Wochenende! 🙃

Gepostet von Uhola Village Foundation e.V. am Freitag, 29. März 2019

Prüfungen in der Uhola Primary School

Die Schüler*innen der Uhola Primary School absolvieren ab heute die finalen Prüfungen für das erste Trimester dieses Schuljahres. Von Klasse 1 – 8 werden alle Fächer abgefragt. Selbst die Vorschüler*innen werden schon an kleine Tests herangeführt. Wir drücken allen ganz fest die Daumen – gutes Gelingen!

Tabitha, Linnéa & Lisa in Uhola: Aus dem Schulalltag

LisaLinnéa & Tabitha können gar nicht glauben, wie die Tage in Uhola vorbeiziehen. Fast jeden Tag gibt es etwas Neues zu tun. In den letzten Tagen wurden Deutsch-Unterrichtsstunden abgehalten, Jonglierbälle gebastelt, erste Spielversuche mit den Basketbällen gemacht, neue Zucchinis angepflanzt, Gurken als Snack eingeführt und für den nächste Woche anstehenden Leichtathletik-Wettkampf trainiert.
Außerdem ist UVF nun 2 Jahre alt und zählt mittlerweile fantastische 191 Mitglieder!

Sensibilisierung für Müllentsorgung und Bälle für die Schulkinder

Dass es keine geregelte Müllentsorgung in Kenia und insbesondere den ländlichen Regionen gibt, stellt ein (Umwelt-)Problem dar. Um im kleinen Rahmen ein Verständnis dafür zu schaffen, haben wir ab heute Mülleimer für jede Klasse sowie das Lehrerzimmer eingeführt. Außerdem kamen heute endlich die gespendeten Bälle zum Einsatz. Diese können ab jetzt während der Pausen im Lehrerzimmer ausgeliehen und für den Sportunterricht genutzt werden.

Nächstes Projekt: Stabile Wasserversorgung

Nachdem unser erstes Infrastrukturprojekt (Bau der Vorschulklassenzimmer) voraussichtlich Mitte April fertiggestellt wird, hat Co-Vereinsinitiatorin Tabitha Stimpfle heute mit Assistant Chief of Ugenya Grace Omegi, den Gremiumsmitgliedern des “Borehole Committees” und dem Schulleiter der Uhola Primary School Charles Opondo diskutiert, wie das nächste Projekt aussehen könnte. Es soll um eine stabile Wasserversorgung von Uhola und 4 weiteren Dörfern in der Region gehen, indem eine automatisierte Pumpe inkl. verschiedener Wasserkioske installiert wird. Dadurch sollen sich nicht nur ein Zeitersparnisse, sondern auch bessere Hygienebedingungen ergeben. In dem Treffen ging es vor allem darum, die generelle Akzeptanz der Community sowie mögliche Bezahlmodelle für die Instandhaltung zu besprechen. 


Auf dem Foto (von links nach rechts): Francesca Amgongo Odera, Caroline Akinyi Koribo, Grace Omegi, Tabitha Stimpfle, Alice Adwambo Oloo, Heleda Achieng, George Orino, Frederic Otieno, Charles Opondo

Tabitha, Linnéa und Lisa in Uhola: Die ersten Tage

Die ersten beiden Tage an der Uhola Primary School sind für uns wie im Flug vergangen. Nachdem wir gestern sehr herzlich begrüßt wurden und uns erst einmal eingewöhnt haben, haben sich unsere Wege heute etwas getrennt: Linnéa hat u.a. den Sportunterricht der 8. Klasse geleitet. Als Mathestudentin widmete Lisa sich dem Matheunterricht unterschiedlicher Lehrer*innen und Tabitha hat den von Peter angelegten Schulgarten weiter bearbeitet. Außerdem haben wir der Schulköchin gezeigt, wie man die bisher unbekannten Zucchinis für das Schulessen zubereitet. Es wurden Armbänder mit den Schüler*innen geknüpft und die Kleiderspenden aus Deutschland verteilt. Wir sind gespannt auf die nächsten Tage!